SEO-Blog

Sidebar
Menu

Zusammenhang SISTRIX Sichtbarkeitsindex und organische Visits über Suchmaschinen

StatistikHeute hat Frank Doerr aka Loewenherz einen sehr interessanten Artikel mit dem Titel “Der Sistrix Sichtbarkeitsindex: Bedeutung, Visits und Grenzen” auf seo-scene.de veröffentlicht. Dabei ging Frank auf meine “Faustformel” ein, dass 3 Punkte im Sistrix Sichtbarkeitsindex (Deutschland) “Pi mal Daumen” ungefähr 100.000 Besucher über Suchmaschinen im Monat bedeuten.

Dazu hat er die Werte von 13 Websites ermittelt und den Sichtbarkeitsindex mit den tatsächlichen organischen Visits über Suchmaschinen im Januar 2011 ermittel. An dieser Stelle schon einmal einen herzlichen Dank an Frank für die Analyse. Wie Fank schon richtig sagt, ist jedes Werkzeug nur so gut wie der SEO, der es nutzt und jeder Wert taugt nur so viel, wie das eigene Verständnis reicht. Solche Beiträge helfen uns allen das Verständnis zu steigern und die Daten der Tools besser nutzen zu können.

Auch wenn die Strichprobe mit 13 untersuchten Websites eigentlich zu klein ist, möchte an die Arbeit von Fank anknüpfen und die Analyse um eine weitere Betrachtungsweise ergänzen. Dazu habe ich die Werte von Frank in einer Grafik zusammengestellt und einige statistische Kennzahlen ermittelt. (weiterlesen…)

SEO-Controlling

SEO-ControllingAm vergangenen Freitag luden suchmaschinentricks.de und Bing zu der Veranstaltung “Irgendwie und SEO” nach München ein. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von suchmaschinentricks.de kamen rund 300 Personen zu einer SEO-Konferenz mit bayerischem Ambiente ins Wirtshaus im Schlachthof. Vielen Dank noch einmal an die Veranstalter für die rundum gelungene Veranstaltung.

Ich durfte zusammen mit Stefan Fischerländer in der Session “KPIs für SEOs – Den Erfolg messbar machen” etwas über SEO-Controlling und SEO-Kennzahlen erzählen. Wie versprochen veröffentliche ich die Präsentation gerne hier im Blog.
(weiterlesen…)

Die Websites der DFB-Nationalpieler im SEO-Check

NationalmannschaftZum Ende der Fußball-WM 2010 in Südafrika hat es mich interessiert, wie es um die offiziellen Websites der DFB-Nationalspieler bestellt ist. Dabei interessierte mich natürlich hauptsächlich die Sichtbarkeit bei Google. Um es vorweg zu nehmen, im Internet spielen unsere Jungs noch nicht weltmeisterlich. Auf dem Rasen in Südafrika hat uns die deutsche Nationalmannschaft verzaubert und wurde zu Recht Sympathie-Weltmeister. Bei Google sind die Homepages der Spieler aber fast nur unter dem jeweiligem Spielernamen zu finden, wenn überhaupt.

Ich hatte mit einem ähnlichen Ergebnis gerechnet. Lässt man irgendwelche Marketing-Agenturen ohne Begleitung eines SEO-Spezialisten eine Website erstellen, dann findet man häufig irgendwelche Flash-Monster, die in den tiefsten Tiefen der SERPs ihr Dasein fristen. Das SEO-Potential bleibt dabei oft ungenutzt. Dabei sind die Jungs echte Markenprodukte. Vereine bieten zweistellige Millionenbeträge als Ablösesumme und die Spieler haben millionenschwere Werbeverträge. Eigentlich hätten sie bessere Websites verdient. Damit teilen sie aber das Schicksal von vielen Marken auch außerhalb des Sports, deren Websites bei Google oft über wenig Sichtbarkeit verfügen. (weiterlesen…)

Deeplink-Ratio als Qualitätssignal – Teil 2

LinksIm ersten Teil von “Deeplink-Ratio als Qualitätssignal” haben wir uns damit beschäftigt, ob die Deeplink-Ratio (Anteil Backlinks, die nicht auf die Startseite gehen) ein Qualitätssignal für Google darstellt und die Frage aufgeworfen, ob eine hohe oder niedrige Deeplink-Ratio besser ist.

Vielen Dank für die vielen guten Kommentare zum ersten Teil. Einige der Gedanken möchte ich gerne hier im zweiten Teil aufnehmen.

Grundsätzlich gibt es mehr als genug Beispiele für Domains mit sehr guten Rankings, die entwerder eine sehr hohe oder eine sehr niedrige Deeplink-Ratio besitzen. In den meisten Fällen bewegt sich die Deeplink-Ratio irgendwo zwischen 10 Prozent und 90 Prozent. Die Spannweite ist also sehr groß. (weiterlesen…)

Anteil Backlinks Startseite und Unterseiten – Deeplink-Ratio als Qualitätssignal

Anteil Backlinks StartseiteWie groß sollte der Anteil der eingehenden Backlinks (Links von anderen Websites, die auf die eigene Webpräsenz gesetzt werden) auf die Startseite sein? Wie groß sollte entsprechend der prozentuale Anteil Backlinks auf Unterseiten sein, damit Google das Signal für ein natürliches Linkprofil bekommt?

Mich überraschte es dieses Jahr ein wenig, dass es hierzu offenbar gegensätzliche Meinungen gibt. Einigkeit besteht darin, dass ein Backlink-Profil möglichst natürlich aussehen soll. Dementsprechend sollte auch das Verhältnis der Backlinks natürlich aussehen, die auf die Startseite und auf Unterseiten verweisen. Ansonsten läuft man Gefahr, dass bei Google eine rote Warnlampe angeht und die Website wegen unnatürlichem Linkaufbau in einem Filter landet. Aber welche prozentuale Verteilung ist ein Signal für einen natürlichen Linkaufbau?

Persönlich bin ich immer davon ausgegangen und praktiziere es seit Jahren, dass insbesondere bei neuen Domains mindestens 50 Prozent der Links auf Unterseiten gehen sollten, damit ein natürliches Linkprofil gegeben ist. Bei etablierten und gut verlinkten Marken-Websites kann der Wert auch geringer sein, da in diesen Fällen die Startseite naturgemäß häufiger verlinkt wird. (weiterlesen…)

Keyword Tool – orangeseo Keywordtool spricht Deutsch

Keyword-Tool

Keyword-Tool (auf das Bild klicken, um das Video zu starten)


Im Markt gibt es bereits einige Keyword-Tools. Allerdings sind die meisten für den US-Markt entwickelt worden. Neben den von Google angebotenen Tools, die aber nicht immer komfortabel sind, ist ein wirklich gutes Keyword-Tool für deutsche Keywords eher selten. Diese Lücke könnte jetzt das orangeseo Keyword-Tool schließen.

Die Vorschau auf die Funktionen der Keyword-Datenbank in diesem Video sieht sehr vielversprechend aus.

Da ich gleich zu einem Termin muss, nur diese kurze Info:

Der Zugang zum orangeseo Keyword-Tool soll 99,- Euro pro Monat kosten und Anmeldungen sind laut Fabian Rossbacher ab sofort möglich.

SEO-Blog