SEO-Blog

Sidebar
Menu

Ranking von Suchergebnissen bei aktuellen Ereignissen – QDF (query deserves freshness)

email

Entwicklung Suchvolumen "Public Viewing Hamburg"

Auf die Grafik klicken, um sie zu vergrößern - Entwicklung Suchvolumen "Public Viewing Hamburg"


In den letzten Monaten konnte man ein schönes Beispiel verfolgen, vor welchen Herausforderungen Suchmaschinen bei aktuellen Ereignissen stehen. Die Grafik oben zeigt die Entwicklung des Suchvolumens bei Google nach “Public Viewing Hamburg” in den letzten 90 Tagen (auf die Grafik klicken, um sie zu vergrößern). Wie man sieht, gab es eine ganze Reihe von Peaks. Allerdings können den Peaks teilweise völlig verschiedene Ereignisse zugeordnet werden.

Während sich die Nutzer am 22. Mai 2010 für Informationen zum Public Viewing für das Champions League Finale interessierten, wollten sie nur eine Woche später Infos über den Eurovision Song Contest mit Lena. Direkt anschließend waren dann Orte und Termine für das Public Viewing zur Fußball-WM 2010 gefragt. Teilweise versammelten sich pro Spiel 70.000 Fans zum Public Viewing auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg und wollten vorab mit frischen Informationen versorgt werden. Suchergebnisse, die in der einen Woche aktuell waren, konnten bereits eine Woche später nicht mehr relevant sein. Ein Suchmaschinen-Algorithmus, der stark die Verlinkung von Dokumenten gewichtet, kann in solchen Fällen eigentlich nur versagen. Neue Dokumente mit aktuellen Informationen sind üblicherweise noch nicht gut verlinkt und hätten keine Chance in die Top 10 auf die erste Suchergebnisseite zu kommen. Aber gerade bei solchen Ereignissen wünschen sich die Nutzer “fresh content”.

Es war zu beobachten, dass auch Google gewisse Schwierigkeiten mit der Aktualität der Suchergebnisse zu der Suchphrase “Public Viewing Hamburg” hatte. Noch am Tag nach dem Eröffnungsspiels der WM 2010 fand man beispielsweise einen Treffer zur Fußball EM 2008 auf dem ersten Platz. Dann zum ersten Spiel der deutschen Mannschaft am 13. Juni 2010 schaffte es Google Schritt für Schritt, dass aktuelle Treffer die erste Suchergebnisseite dominierten. Wie die folgende Grafik zeigt, verlor der alte Treffer zur EM 2008 Platz 1, fiel immer tiefer und verschwand Anfang Juli ganz aus den Top 100.

Rankings ausgewählte Treffer "Public Viewing Hamburg"

Auf die Grafik klicken, um sie zu vergrößern – Rankings ausgewählte Treffer "Public Viewing Hamburg"(Quelle: Sistrix Toolbox)



Ein Verfahren, wie Google veraltete Dokumente identifizieren kann, wird in dem Patent “Information retrieval based on historical data” genannt. Dort wird die Analyse des Nutzerverhaltens als Methode erklärt, um veraltete Dokumente zu erkennen (Übersetzung seo-strategie.de):

Ist ein Dokument ein Ergebnis einer Suchanfrage und verwenden die Nutzer im Laufe der Zeit oder innerhalb eines Zeitfensters mehr oder weniger Zeit mit dem Dokument als durchschnittlich mit anderen Dokumenten für die gleiche oder ähnliche Suchanfragen, kann dies als Indikator für den Aktualitätsgrad des Dokuments gewertet werden. Nimmt man beispielsweise an, eine Suchanfrage “Riverview swimming schedule” liefert ein Dokument mit dem Titel „Riverview Swimming Schedule“. Nimmt man weiter an, dass Nutzer sich bisher ungefähr 30 Sekunden mit dem Dokument beschäftigt haben, sich nun aber die Nutzer, die das Dokument auswählen, nur noch wenige Sekunden mit dem Dokument befassen, so wird Suchmaschine 125 diese Information nutzen, um das Dokument als veraltet einzustufen (d.h. beinhaltet ein veraltetes Schwimm-Programm) und das Dokument entsprechend zu bewerten.



Falls Google eine solche Technologie in seinem Algorithmus bereits verwendet, könnten die Suchergebnisse automatisch an aktuelle Ereignisse angepasst werden.

Neben der Analyse des Nutzerverhaltens hat Google die Möglichkeit für jede Suchanfrage (Query) eine QDF-Flag zu setzen (query deserves freshness). Bei einer QDF-Flag werden die Suchergebnisse häufiger aktualisiert als üblich. Es ist denkbar, dass die Auswertung von Nachrichten, Blogs und ein steigendes Suchvolumen die Auslöser sind. Im Prinzip sind es die gleichen Signale, nach denen Google entscheidet, ob entsprechende Boxen über die Universal Search eingeblendet werden. In solchen Fällen kann dann auch die Gewichtung der Ranking-Faktoren angepasst werden.

Im Falle von “Public Viewing Hamburg” waren während der WM starke Bewegungen in den Suchergebnissen zu beobachten. Mehrmals pro Tag änderte sich die Reihenfolge der Treffer und Seiten zur EM 2008 verschwanden irgendwann komplett aus der Top 10. Ich gehe stark davon aus, dass die Analyse des Nutzerverhaltens hierbei eine große Rolle gespielt hat.

In dem folgenden Video erklärt Rand Fishkin QDF und gibt dazu einige SEO-Tipps:

SEOmoz Whiteboard Friday – Query Deserves Freshness from Scott Willoughby on Vimeo.



Ebenfalls lesenswert zu diesem Thema sind die Artikel “Ein Blick in das Herz von Google” von Sistrix und “Statistik – News-Range bei Trafficpeaks” von seo-united.de.

Möchte man bei aktuellen Ereignissen vom steigenden Suchvolumen profitieren, sollte man sich rechtzeitig auf das Ereignis vorbereiten. Das ist natürlich nur möglich, falls das Ereignis absehbar ist und nicht überraschend kommt. Idealerweise bietet man frischen Content zum aktuellen Ereignis an und hat diesen auch schon möglichst frühzeitig verlinkt. Wer Tipps dazu benötigt, sollte sich bei einer passenden Gelegenheit einmal mit Inhouse-SEO Jens über das Thema unterhalten. Er hat mit seinem Team die Kunst “SEO für aktuelle Ereignisse” durch vordefinierte Prozesse weitestgehend zur Perfektion entwickelt.

Ebenfalls sollte man noch stärker als üblich auf den Nutzwert und die Usability der Seite achten. Wenn Google das Nutzerverhalten auswertet und die Verlinkung weniger stark gewichtet, kann das der entscheidende Vorteil sein. Man sollte sich also ganz genau fragen, welche Informationen ein Nutzer erwartet, der zu einem aktuellen Ereignis eine bestimmte Suchanfrage durchführt. In manchen Fällen lohnt es sich vielleicht sogar eine neue Domain direkt zum Ereignis aufzusetzen, welche den Namen des Ereignisses als Domainnamen verwendet.

Interessante Fallstudien zum Thema “SEO für aktuelle Ereignisse” wie “Traffic-Bait durch Ereignis-SEO” findet man auch immer wieder bei Martin Mißfeldt.

WP Greet Box icon
Hallo! Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Wenn Du unseren RSS Feed abonnierst, wirst Du zukünftig immer über alle neuen Beiträge informiert.

Ähnliche Beiträge:

  1. Google Places Ranking Teil II
  2. Google Places Ranking optimieren
  3. Google Lokale Branchenergebnisse
  4. Facebook macht sich in den SERPs breit
  5. Fallstudie Suchmaschinenoptimierung für Google Maps / Universal Search

7 Kommentare zu „Ranking von Suchergebnissen bei aktuellen Ereignissen – QDF (query deserves freshness)“

  1. Frank Zimper sagt:

    Das deckt sich komplett mit meinen Erfahrungen. Sehr gut aufbereitet das Thema.

    Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob es Sinn macht, für ein aktuelles Ereignis eine eigene Domain aufzusetzen. Eine Subdomain vielleicht, aber eine komplett neue Domain? Bis die sich den nötigen Trust erarbeitet hat, dauert es ja auch seine Zeit.

    Wobei mit dem Namen des Ereignisses als Domainname und relevantem Inhalt dieser Trust vielleicht auch sehr schnell erarbeitet werden kann. Das habe ich noch nie ausprobiert.

    Gruß, Frank

  2. SEOnaut sagt:

    Sehr schöner Artikel. Dieses Ding wird immer mehr an Bedeutung gewinnen. Da kann sich wieder fast ein neuer SEo zeig draus entwickeln ;-)

  3. Hanns sagt:

    @Frank Zimper: Grundsätzlich finde ich es auch besser, sich auf eine Domain zu konzentrieren. Allerdings ranken Keyword-Domains derzeit wirklich richtig gut. Bei großen Ereignissen kann es daher Sinn machen, dass man eine entsprechende neue Domain verwendet. Die History hat bei Ereignissen nicht die ganz große Bedeutung, die Nutzer finden es wahrscheinlich gut, wenn es eine spezielle Ein-Themen-Website zu einem Ereignis gibt, man kann sich schnell als Experte zu dem Ereignis etablieren und erhält dann viele Links.

  4. [...] Ranking von Suchergebnissen bei aktuellen Ereignissen Wirklich sehr interessanter Artikel über die Herausforderung aktuelle Suchergebnisse zu [...]

  5. [...] dem SEO-Blog von seo-strategie.de ging es diese Woche um Rankingveränderungen von Suchergebnissen bei aktuellen Ereignissen. Mit [...]

  6. [...] oder einfach Suchanfragen die aktuelle Ergebnisse benötigen kennen wir alle. Ein sehr schönes Einführung zu QDF gibt es mal wieder bei Hanns. Vor allem für publizistische Angebote ein großes Thema. Sicher, [...]

SEO-Blog