SEO-Blog

Sidebar
Menu

Zusammenhang SISTRIX Sichtbarkeitsindex und organische Visits über Suchmaschinen

email

StatistikHeute hat Frank Doerr aka Loewenherz einen sehr interessanten Artikel mit dem Titel “Der Sistrix Sichtbarkeitsindex: Bedeutung, Visits und Grenzen” auf seo-scene.de veröffentlicht. Dabei ging Frank auf meine “Faustformel” ein, dass 3 Punkte im Sistrix Sichtbarkeitsindex (Deutschland) “Pi mal Daumen” ungefähr 100.000 Besucher über Suchmaschinen im Monat bedeuten.

Dazu hat er die Werte von 13 Websites ermittelt und den Sichtbarkeitsindex mit den tatsächlichen organischen Visits über Suchmaschinen im Januar 2011 ermittel. An dieser Stelle schon einmal einen herzlichen Dank an Frank für die Analyse. Wie Fank schon richtig sagt, ist jedes Werkzeug nur so gut wie der SEO, der es nutzt und jeder Wert taugt nur so viel, wie das eigene Verständnis reicht. Solche Beiträge helfen uns allen das Verständnis zu steigern und die Daten der Tools besser nutzen zu können.

Auch wenn die Strichprobe mit 13 untersuchten Websites eigentlich zu klein ist, möchte an die Arbeit von Fank anknüpfen und die Analyse um eine weitere Betrachtungsweise ergänzen. Dazu habe ich die Werte von Frank in einer Grafik zusammengestellt und einige statistische Kennzahlen ermittelt.

Zusammenhang SISTRIX Sichtbarkeitsindex und organische Visits über Suchmaschinen

Zusammenhang SISTRIX Sichtbarkeitsindex und organische Visits über Suchmaschinen

Man erkennt in der Grafik sehr gut, dass der Sichtbarkeitsindex und der tatsächliche organische Traffic über Suchmaschinen stark miteinander korrelieren. Genauer gesagt Beträgt der Korrelationskoeffizient der 13 untersuchten Wertepaare rXY=0,993188.

Bei einem Wert von 1 besteht ein vollständig positiver linearer Zusammenhang zwischen den betrachteten Merkmalen “Sistrix Sichtbarkeitsindex” und “organischer Traffic über Suchmaschinen pro Monat”. Wenn der Korrelationskoeffizient den Wert 0 aufweist, hängen die beiden Merkmale überhaupt nicht linear voneinander ab. Mit einem Wert von 0,993188 können wir also von einem sehr starken linearen Zusammenhang sprechen. Vom Anatz und der Zielsetzung des Sichtbarkeitsindex sollte es auch genau so sein. Es ist erfreulich, dass dieses auch offenbar so hervorragend gelingt.

Das ermittelte Bestimmtheitsmaß hat den Wert R2=0,9262. Ein Wert von 0 (0%) würde “kein linearer Zusammenhang” bedeuten und ein Wert von 1 (100%) bedeutet einen “perfekten linearen Zusammenhang”.

Der ermittelte Wert von R2=0,9262 heißt, dass 92,62% der Variation des tatsächlichen organischen Traffics über Suchmaschinen der untersuchten Websites mit Hilfe des Sistrix Sichtbarkeitsindes erklärt werden. Danach belegen die Daten von Frank, dass der Sichtbarkeitsindex sehr gut die tatsächlichen Visits über Suchmaschinen abbildet.

Natürlich muss man auch die Grenzen der Interpretaion und Anwendungsmöglichkeit berücksichtigen. Für die “fehlenden 7,38% Erklärungsanteil” bis zum perfekten linearen Zusammenhang gibt es vielerlei Ursachen, von denen ich nur sechs aufzählen möche:

  • Saisoneffekte
  • tatsächliche Klickrate auf die Suchtreffer (z.B. aufgrund von Snippet-Optimierung oder Trust der Marke)
  • Anteil organischer Suchtraffic außerhalb von google.de
  • Anzahl, Platzierung und Attraktivität von AdWords-Anzeigen
  • Besonderheiten einer bestimmten Nische
  • Universal Search (z.B. Bilder, Maps, Shopping, Video, News)

Ehrlich gesagt bin ich erstaunt, dass bei den vorliegenden Daten der Sichtbarkeitsindex ganze 92,62% der Varianz des tatsächlichen organsichen Traffics über Suchmaschinen erklärt. Auf den ersten Blick sahen die Daten in der Tabelle nicht so exakt aus. Ich hätte ein geringeres Bestimmtheitsmaß erwartet. Da die Stichprobe viele Websites mit einem Sichtbarkeitsindex von <0,1 enthält (7 von 13 bzw. 54%) und dort meine Faustformel nur noch sehr eingeschränkt anwendbar ist, hat man schnell den Eindruck, dass der lineare Zusammenhang zwischen Sichtbarkeitsindex und dem tatsächlichem organischen Traffic über Suchmaschinen nicht so stark ist. Wie die Grafik es etwas deutlicher zeigt, muss man den Zusammenhang jedoch über eine größere Bandbreite von Werten sehen. Dann wird der lineare Zusammenhang sehr gut sichtbar.

Derzeit reicht die Bandbreite beim Sichtbarkeitsindex in Deutschland von 0 bis 7.197,20 (wikipedia.org) Punkte. Daran erkennt man schnell, dass man die Aussagekraft des Sichbarkeitsindex nicht überstrapazieren darf und bei kleineren Websites mit einem Sichtbarkeitsindex von <0,1 versucht, über den Sichtbarkeitsindex die exakte Anzahl Visits über Suchmaschinen pro Monat zu ermitteln. Allerdings ist der Sichtbarkeitsindex auch bei diesen kleineren Websites geeignet die Dimension (eher 1.000 oder 10.000 Visits im Monat) des organsichen Traffics zu ermitteln und Veränderungen im Zeitablauf zu dokumentieren.

Bei etwas größeren Websites kann man nach meiner Erfahrung hingegen schon in den meisten Fällen auch den tatsächlichen organischen Traffic über den Sichtbarkeitsindex gut abschätzen. Außreißer lassen sich meist durch die oben genannten Punkte erklären. Nach den Daten von Frank müßte ich meine Faustformel allerdings von “Ein Sichtbarkeitsindex von 3 Punkten entspricht ungefähr 100.000 Besuchern pro Monat” auf “Ein Sichtbarkeitsindex von 3 Punkten entspricht ungefähr 98.930 Besuchern pro Monat” anpassen (y=32.222x + 2.263,5 -> y=32.222 x 3 + 2.263,5 = 98.930). Die Formel zeigt aber schon, dass sie für Websites mit weniger als 2.263,5 organischen Visits im Monat nicht anwendbar sein kann.

Ich würde mich freuen, wenn noch ein paar mehr Webmaster Ihre Daten Frank zur Verfügung stellen und wir mit einer größeren Stichprobe noch mehr über die Qualität des Sichtbarkeitsindex als Kennzahl für die Sichtbarkeit einer Domain bei Google lernen. Mehr Informationen über den Sistrix Sichtbarkeitsindex gibt es im Trainingsvideo bei sistrix.de.

WP Greet Box icon
Hallo! Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Wenn Du unseren RSS Feed abonnierst, wirst Du zukünftig immer über alle neuen Beiträge informiert.

Ähnliche Beiträge:

  1. Gewinnspiel “Index-Jagd”: Zusammenhang Anzahl indexierter Seiten und Google PageRank (PR)
  2. Klickrate auf Google Suchtreffer (CTR) – neue Funktion in den Google Webmaster-Tools
  3. Die Websites der DFB-Nationalpieler im SEO-Check
  4. Facebook macht sich in den SERPs breit
  5. SEO-Controlling

20 Kommentare zu „Zusammenhang SISTRIX Sichtbarkeitsindex und organische Visits über Suchmaschinen“

  1. Gretus sagt:

    Hallo,

    Hannes errechnet seinen Index aus dem Suchvolumen und den für bestimmte Positionen zu erwartenden Klicks. Dass der Sichtbarkeitsindex damit im Umkehrschluss relativ genaue Rückschlüsse über den Traffic zulässt, ist doch klar (!?) Wäre ja übel wenn nicht…

    Bitte nicht falsch verstehen, die Toolbox ist das SEO Tool der ersten Wahl, verstehe den Hype um Eure `Erkenntnis´ nur gerade nicht so wirklich…

    Grüße

    Gretus

  2. Hanns sagt:

    @Gretus: Für viele Leute ist es schon spannend anhand ein paar zufällig ausgesuchter Beispiele zu sehen wie gut die Kennzahl “Sichtbarkeitsindex” in der Praxis tatsächlich geeignet ist den SEO-Traffic abzubilden. Aber wer macht denn daraus einen “Hype”?

  3. Gretus sagt:

    Holla Hanns,

    Ihr ja gerade #lol Gut zu wissen, dass der Sichtbarkeitsindex eine derart verlässliche Aussage liefert. Wenn es hier darum geht, die Restungenauigkeit der Formel des Indexes durch eine über gesammelte Daten errechnete Konstante noch zu verbessern, dann nur zu. Machen wir morgen ´nen Post und bitten alle, uns ihre Besucherzahlen via Suchmaschinen zu nennen ;-)

    Grüße

    Gretus

  4. Bert sagt:

    Hallo Hanns,

    spannendes Thema! Das Thema beschäftigt mich auch schon länger und daher habe ich eine Ergänzung: je longtailiger eine Site ist, um so größer wird die Abweichung. Einfaches Beispiel: Gutefrage hat nach IVW ca. 46 Mio Besuche bei einem Sichtbarkeitsindex von ca. 516. Wieviel Prozent Traffic durch Google wird ein so longtailiges Projekt wohl haben? Je nachdem wie hoch du den ansetzt kommst du eine andere Ratio – und es gibt noch longtailigere Seiten…

    Wir reden dann bei 3 Punkten nicht mehr von 100K Organischen Besuchen, sondern von 200K, 300K und mehr. Das erscheint mir als Abweichung dann doch zuviel um eine so einfache Faustformel abzuleiten. Du bräuchtest zusätzlich noch einen Faktor, der das Verhältnis von Shorthead (=durch den Sichtbarkeitsindex erfassten) Traffic zum Longtail berücksichtigt.

  5. Nathan sagt:

    Vielen Dank für den tollen Artikel Hanns. Mir gefällt, wie du die Daten von Frank mal eben statistisch ausgewertet hast.

    Bert, du solltest den Anteil der Stammbesucher auf einem Portal wie Gutefrage.net auch nicht unterschätzen.

  6. jens sagt:

    Ich kann die Ergebnisse der Studie nicht unterschreiben. Wir haben hier massive Trafficsteigerungen die sich nicht in SISTRIX niederschlagen. Vor allem wenn der Traffic über QDF oder über regionale Inhalte generiert wird, gibt es ab einer Sichtbarkeit über ca. 15 Punkten kaum noch einen Zusammenhang zwischen Sichtbarkeitsindex ind Trafficansteig. Wir haben hier meist einen Faktor 10-25 höheren Trafficansteig als Anstieg des Sichtbarkeitsindex. Ich würde deshalb den Traffic nicht anahnd des Sichtbarkeitsindex vorhersagen wollen.

  7. Gerald sagt:

    Hallo Hanns,

    interessanter Beitrag.

    Wir hatten bereits 2009 eine ähnliche Auswertung für unseren Traffic auf Hitmeister gemacht (http://blog.hitmeister.de/2009/08/der-zusammenhang-zwischen-dem-sistrix-sichtbarkeitsindex-und-der-anzahl-der-seo-visitors/). Wir erhielten sogar ein Bestimmtheitsmaß (R²) von 0,9494.

    BG

    Gerald

    • Jennifer sagt:

      Hallo,

      ich habe grade die Formel bei verschiedenen Projekten angewendet und bin wirklich über die Genauigkeit angetan. Vielleicht schaffe ich es, die nächsten Tage ein automatischen Skript zu schreiben :-) . Da jedoch euer Artikel bereits etwas älter ist, würde es mich interessieren – wie weit eure Erfahrungen bis dato sind? Beste Grüße Jennifer!

  8. Tim sagt:

    Hallo Hanns,

    Glückwunsch! Die Sistrixvideos sind gut geworden. Kannst Du mir verraten mit welcher Software Du die Bildschirmaufzeichnung vorgenommen hast? Sieht nicht nach Camtasia Studio aus.

    Danke
    Tim

  9. Tim Sprit sagt:

    Ich muss auch sagen, dass die tools immer besser werden. Ich bin gespannt, wann google reagiert. SEO bzw. das Beinflussen der SERP´s mag google ja eigentlich nicht. Somit werden sie mittelfristig (denke ich) reagieren.

  10. Daniel sagt:

    Hallo,

    unser Sichtbarkeitsindex hat sich innerhalb von weniger wochen verdoppelt von 0,7 auf 1,4. Leider konnte man keine Trafficverbesserung oder gar Sales über den Kanal Suchmaschinen festestellen.

    Liebe Grüße
    Daniel

  11. Joscha sagt:

    Hallo zusammen,

    mein Sichtbarkeitsindex liegt bei 0,38 – habe aber deutlich mehr als 100 K besucher ….

    Hoffe das hilft euch …

    Joscha

  12. Csaba Nagy sagt:

    Hallo!

    Mein Sichtbarkeitsindex liegt bei 0,11 und das kommt auch mit der Rechnung ungefähr hin ===>>> Besucher liegen bei ca. 3200 im Monat!

    MfG

    Csaba

  13. Armin sagt:

    Hallo,

    wir haben zwischen 600-1000 Besucher pro Monat und unser Sichtbarkeitsindex liegt bei 0,01.

    Das Verhältnis sollte stimmen.

    viele grüße armin

  14. Tim sagt:

    ich bin mir sicher, dass dieses verhältnis allgemein stimmen kann, aber einige seiten haben massive ausreisser. wenn man nur für kunden eigene seiten hat, sichtbarkeit gegen NULL, hat man trotzdem besucher, auf der anderen seite kommen natürlich mehr besucher, je größer die sichtbarkeit ist, aber besucher, die sofort abbrechen und nicht konvertieren, sind eigentlich auch nicht sehr viel wert.

  15. Hi,

    Panik mit dem Si von Sistrix !!!
    So würde ich den Titel meines Kommentars nennen.

    Ich meine, ich bin Verweisbilden tätig und jedes Mal bekomme ich hinweise, dass ein Link mit starker Sichtbarkeit mehr wert ist.

    Ja, wenn es darum geht, direkt Besucher über den Link zu bekommen.
    Nein, wenn es nur darum geht, Rückverweiße zu bekommen.

    Also ist es selbstverständlich, wenn ich als Unternehmer wissen will, ob ich Besucher über eine Website generieren kann. Aber für meine eigenen Webseiten benutzte ich doch lieber viel vertrauenswürdige Quelle, wie google Ananlytics.

    Immer wieder bekomme ich zu hören das der PR nicht mehr von nutzten ist. Wie soll ich das verstehen, google wertet seine eigenen Messwerte ab? Kann nicht sein.

    Also sollte man in der SEO Szene vielleicht doch noch mal überdenken, welche Faktoren eine Rolle fürs Ranking spielen!

    Der SI von Sistrix, um den alle einen Mythos bauen, hat nur Wert um Besuche zu generieren. Wenn eine Website einen Wert von 11.0 hat, heißt es noch lange nicht das ein Artikel auf der Unterseite unbedingt eine demnach gerichtete Sichtbarkeit erreicht. Viel interessanter wäre es beobachten zu können, inwiefern sich die Sichtbarkeit auf die Unterseiten verteilt. Aber das kann man nur mit einem Analytic Tool. (Java Enabled)

    Im Gegensatz dazu ist Sistrix ein sehr gutes Tool um eine Backlinkanalyse durchzuführen und passende Websites für eine Partnerschaft zu finden.

    lg
    Stavros

  16. Seitenreport sagt:

    Hallo,

    ein interessanter Gedanke, Danke für den Artikel!

    Wir haben auf Seitenreport derzeit um die 21.979 Visits über die organische Google Suche, was ungefähr die Hälfte des Gesamt-Traffics ausmacht. Der Sistrix Sichtbarkeitsindex liegt aktuell bei 0,10.

    Dieser würde hingegen nach obiger Rechnung etwa mit 33.000 Visits über Suchmaschinen im Monat korrelieren. Als genaue Berechnung eignet sich das Ganze daher offenbar nicht, zumal die Klickraten je nach Title und Meta Description sehr unterschiedlich ausfallen können, was hier (noch) nicht berücksichtigt wurde.

    Zur Tendenzen-Erkennung ist der Zusammenhang aber allemal brauchbar. Ggf. ließe sich der Zusammenhang noch weiter verfeinern, indem man die tatsächlichen Klickraten als Variablen in die Formel einbaut.

    Beste Grüße,
    Matthias

  17. Sergej sagt:

    Hallo,

    den Zusammenhang zwischen Sistrix und Traffik kann ich mir nicht erklären, weil aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es so nicht stimmt. Der Sistrix-Wert steigt aber der Traffik sinkt, das ist meine Erfahrung, leider …

    Gruß

  18. Uwe sagt:

    Hallo,

    also wir haben die Erfahrungen gemacht das der Zusammenhang zwischen dem Sistrix-Wert und dem tatsächlichen Traffic im großen und ganzen passt. Klar ein paar Abweichungen gibt es immer.

  19. Daniel sagt:

    Danke für die Aufklärung! Unser SI liegt derzeit bei etwa 0,20.

SEO-Blog